BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
(0152) 03111183
Link verschicken   Drucken
 

Der Fuchs im Logo einer Ergotherapeutin

FuchsDer Fuchs begleitet mich schon sehr lange in meinem Leben und hat mich seit meiner Kindheit fasziniert. Seine Intelligenz, der Instinkt und die Fähigkeit sich an alle außergewöhnlichen Lebensumstände anzupassen, sind für mich ein großes Vorbild. Bestimmte Lebensphasen können uns plötzlich treffen und unser gesamtes Leben verändern.

 

Das Leben lehrt uns jeden Tag mit neuen Herausforderungen umgehen zu müssen und ein „Lebenskünstler“ wie der Fuchs zu sein.

 

Weisheit und Anpassungsfähigkeit

 

In der Mythologie verschiedener Kulturen hat der Fuchs sehr unterschiedliche Bedeutungen und Eigenschaften. Im deutschen Volksmund heißt es, dass der Fuchs verirrte Reisende wieder auf den richtigen Weg oder ans Ziel führt.

 

Ob Nordamerika, Irak oder Japan- er ist in vielen Regionen der Welt anzutreffen und hat sich an die dort gegebenen Bedingungen optimal angepasst. (z.B. der Polarfuchs)

 

„Der Fuchs kommt zu uns an die Seite, um die Misserfolge, Pleiten, Enttäuschungen des Lebens noch einmal zu betrachten, sie liebevoll anzunehmen, sogar wertzuschätzen und an ihnen zu wachsen.

Mit Sich und der Welt ins Reine kommen und immer einen Weg finden.

 

Der Fuchs und Ergotherapie

 

Ein Fuchs geht die Dinge spielerisch an, damit sie nicht zur Last werden und die Lösungen leichter fallen. Das Denken in den Einklang mit dem Handeln bringen und sich selbst wieder neue Wege eröffnen, sind ergotherapeutische Ziele für die Zusammenarbeit mit dem Klienten. Diese Anpassungsfähig an neue, ungewohnte Situationen in jeder Lebenslage zu schaffen und trotz der Einschränkungen die Lebensfreude nicht zu verlieren, kann Ergotherapie schaffen.